Main Menu

Navigation

Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

Nach der famosen Leistung gegen Odenheim erlebte die FzG gerade in der ersten Halbzeit ein böses Erwachen. Nach einer ganz schwachen Anfangsviertelstunde als so gut wie nichts zusammenlief, kassierte die FzG gleich zwei Gegentreffer und musste somit schon früh einem Rückstand hinterher rennen. Nach der schwachen Anfangsphase stabilisierte sich die FzG ein wenig und hatte nach einem Standard den Anschlusstreffer auf dem Kopf, allerdings lies man diese Chance ungenutzt. Wenig später schaffte man dennoch den Anschluss durch Kaiser, der einen langen Ball gut verarbeitete und mit einem präzisen Schuss von der Strafraumkante einnetzen konnte. Dennoch prägten weiterhin viele Fehlpässe und Ungenauigkeiten das FzG Spiel, was zur Folge hatte, dass die Heimmannschaft aus Heidelsheim stets gefährlich vor das Gehäuse auftachte und die FzG bis auf einen Fernschuss keine nennenswerte Chance bis zur Pause hatte. Nach der Halbzeitansprache zeigte die FzG ein anderes Gesicht und erkämpfte sich nun ein Übergewicht und drängte auf den Ausgleich. Die beste Chance auf den Ausgleich vergab man freistehend vor dem Tor, leider traf man hier nur die Latte. Die FzG drängte weiterhin konnte sich aber keine klaren Chancen mehr herausspielen, und musste sogar nach einem Ballverlust im Mittelfeld und Foul an der Strafraumkante einen Elfmeter hinnehmen. Da dieser souverän verwandelt wurde und die FzG darauf keine Antwort mehr hatte, schied man wiederholt in der dritten Runde des Kreispokals, gegen eine routinierte und clevere Mannschaft aus Heidelsheim, dies es verstand die FzG Fehler konsequenz auszunutzen, verdient mit 1:3 aus. Am kommenden Wochenenden beginnt die neue Runde in der Kreisklasse A Bruchsal. Gleich zu Beginn reist die FzG zum schweren Auswärtsspiel nach Weiher. Anpfiff der Partie ist um 16:00 Uhr

Sponsors & Partners