Main Menu

Navigation

Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

Gegen die Reserve aus Heidelsheim kam die FzG nicht über ein 0:0 hinaus. Besonders in Hälfte ein lies man die nötige Einstellung vermissen und hatte bis auf einen Standard so gut wie keine Chance erspielt. In Halbzeit war die FzG bemühter aber an diesem Tag fehlten einfach die Mittel um die kompakte Heidelsheimer Abwehr in Bedrängnis zu bekommen. 

Am kommenden Wochenende spielt die FzG bereits am Samstag um 15:30 Uhr. Im Anschluss dieser Partie findet unser diesjähriges Oktoberfest statt. 

Im Spitzenspiel der Kreisklasse A Bruchsal behauptete die FzG den knappen Vorsprung gegen einen besonders in der zweiten Halbzeit besseren SV Zeutern.

Nach einer Phase des Abtasten entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein temporeiches Spiel mit zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Sowohl der SV Zeutern als auch die FzG kombinierten sich gefällig durchs Mittelfeld und erarbeiteten sich Chancen. Nach einem Eckball in der 12. Spielminute traf Dominik Hubbuch per Kopf zum 1:0.  Mit der Führung im Rücken zog sich die FzG etwas zurück konnte aber durch gut gespielte Konter immer wieder Nadelstiche setzen aber keinen weiteren Treffer nachlegen.

Auch das zweite Derby in der laufenden Spielzeit konnte die FzG für sich entscheiden. Mit 2:0 durch Tore von Yannick Zimmermann und Dennis Seidenspinner, konnte man den TSV Oberöwisheim bezwingen und die Tabellenführung verteidigen. In der ersten Halbzeit war es ein offenes Spiel mit Einschussmöglichkeiten für beide Mannschaften. In der zweiten Halbzeit steigerte sich die FzG und konnte mit einem Doppelschlag innerhalb von 10 Minuten eine komfortable Führung erarbeiten. Diese behauptete die FzG souverän und gewann am Ende summa summarum verdient.

Am kommenden Spieltag erwartet die FzG den Tabellenzweiten aus Zeutern. Anpfiff der Partie ist um 15:00 Uhr in Münzesheim.

Nach der Niederlage am vergangenen Sonntag rehabilitierte sich FzG und gewann das Spiel gegen den FC Huttenheim mit 3:0. Über die gesamte Spielzeit betrachtet, geht der Sieg völlig in Ordnung, da man den Gegner weitestgehend vom eigenen Tor abhalten konnte und seinerseits bei den Standardsituation stehts gefährlich war. So fielen auch alle drei Tore durch Santino Kaiser, Yannick Zimmermann und Andreas Macelski über Standards.

Nun reist man als Tabellenführer zum zweitem Derby in dieser Saison. Am Sonntag gastiert die FzG beim TSV Oberöwisheim. Anpfiff der Partie ist um 15 Uhr.

Sponsors & Partners